Sonntag, 16. August 2015

Ein selten schwüler Tag ....

war. Der Vormittag war sonnig und warm und so haben wir die Polster auf Liegestühle und Bank gelegt.
Dann kam der Paketdienst und brachte unsere neuen Liegen, die zuerst einmal aufgebaut werden mussten. Eine haben wir geschafft und plötzlich fing es draußen an zu schütten. Der Himmel hatte seine Schleusen geöffnet und es goß wie aus Eimern. Da fielen uns dann die Polster ein, die mittlerweile total durchnässt waren. Die werden jetzt ein paar Tage brauchen bis sie trocken sind. Das ist nicht weiter schlimm, da wir noch andere Polsterauflagen haben.
Nach dem Regen war es dermaßen schwül, das man es im Haus kaum aushalten konnte. So machten wir es uns nach dem Abendessen auf der Terrasse gemütlich. Draußen konnte man es gut aushalten und auch unsere Tierchen waren zufrieden.
Gegen 23 Uhr zog dann ein Gewitter auf, das zum größten Teil an uns vorbei zog. Aber wieder kam viel Wasser vom Himmel, was gut für das ausgetrocknete Land ist.
Cleo hatte wieder Angst vor dem Gewitter und saß dann bei mir auf dem Schoß, wo ich sie tröstete. Als es nachließ habe ich sie wieder auf den Boden gesetzt aber sie verkroch sich dann unter dem Tisch. Ich war ja froh, das es am Abend und nicht in der Nacht war, denn dann wäre an Schlaf nicht zu denken gewesen. Cäsar weiß, dass ihm in unserem Haus nichts passieren kann und schläft in aller Ruhe.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen