Freitag, 14. August 2015

Volksentscheid ....

in unserem Mecklenburg Vorpommern zu der Gerichtsstrukturreform, was für ein Wort! Das Amtsgericht in Anklam wurde im letzten Oktober aufgelöst und ist nur noch eine Zweigstelle von Pasewalk. Nun dürfen die Bürger am 06.09.2015 entscheiden.
Zuerst dachte ich, das ist aber gut. Dann habe ich mich damit befasst und nun weiß ich wirklich nicht wie ich abstimmen soll. In Vorpommern - Greifswald ist ja alles verwandt und verschwägert, daher wäre es ganz ganz gut, wenn andere Gerichte tätig sind. Aber dann lese ich, da fahren Richter mit dem Taxi auf Kosten der Steuerzahler zu dem Gericht in Pasewalk. Am Ende wird sich da nichts ändern und die gleichen Leute machen dann dort weiter wie bisher in Anklam. 
Werden unsere Richter eigentlich so schlecht bezahlt, dass sie sich kein eigenes Auto leisten können? Ich habe in meinem Berufsleben immer nur Kilometergeld von meinem Arbeitgeber bekommen oder einen Dienstwagen.
Diese Reform wurde von der Justizministerin Uta-Maria Kuder initiiert, die eine steile Karriere hinlegte. Von der Sachbearbeiterin im Arbeitsamt Düsseldorf über das Rechtsamt Greifswald als juristische Mitarbeiterin und erst seit 2002 Mitglied der CDU. Von da an ging es steil Berg auf.
Da Frau Kuder verheiratet ist, würde mich interessieren wie ihr Geburtsname ist. Sogar bei Angela Merkel steht der Geburtsname in Wikipedia, obwohl sie den Namen ihres ersten Mannes behalten hat, selbst nach der Hochzeit mit ihrem neuen Mann. Oder hat sie den gar nicht geheiratet? Denn in Wikipedia steht nichts davon. 
Ich weiß noch, im Jahr 2000 gab es nur eine ganz kleine Vita von Merkel. Ich habe das damals zusammen mit Fred recherchiert. Heute staunen wir beide nur noch.
Ich frage Euch nun, wie würdet Ihr entscheiden? Ich bin mir einfach nicht sicher, wie ich mich entscheiden soll.
Quelle: SVZ
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Anklam

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen