Mittwoch, 6. April 2016

Das erste Gewitter ....

fand gestern am späten Abend bei uns statt. Nach einem sonnigen und warmen Tag, den wir teilweise im Freien genossen haben, kam dann ein kurzes leichtes Gewitter mit Blitz und Donner. Der Regen war für die Pflanzen gut und wichtig und ich freue mich heute schon darauf alles zu begutachten. Erfahrungsgemäß schießen die Pflanzen nach so einem Regen.

Unsere Veilchen

Ich habe heute im Haus gewirkt, denn da gibt es täglich auch genug zu tun. Am Nachmittag habe ich draußen bei den Pflanzen noch gearbeitet und zum Abschluss waren wir dann mit unseren Tierchen noch auf der sonnigen Terrasse. 
Cleo blieb heute etwas länger bei uns. Sie lief über die Wiese und schnupperte überall. Cäsar begleitete sie zeitweilig, dann aber legte er sich faul auf den Teppich. Nach etwa einer Stunde wollte Cleo dann ins Haus und ich ging mit ihr. Die Sonne war verschwunden hinter dicken Wolken und mir wurde kühl. Außerdem war es Zeit, das Abendessen vorzubereiten.
Cleo legte sich in ihr Körbchen und schlief tief und fest. Ich breitete in der Zwischenzeit einen Schafskäse mit Tomaten, mildem Pfefferoni, etwas Chilli aus der Mühle und natürlich Zwiebeln und Knoblauch vor. Das alles wurde mit wenig Olivenöl übergossen kam dann in feuerfesten Schalen für 20 Minuten in den Backofen. Dazu gab es frisch gebackenes Bauernbrot. Ich gönnte mir ein Glas Rotwein dazu und nach dem Essen ging es dann auch gleich nach oben. Der Schlaf der gerechten hat mich dann auf dem Sofa übermannt. Ich wachte erst auf als das Gewitter mich weckte. 
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!