Dienstag, 5. April 2016

War das ein Montag ....

den ganzen Tag an der frischen Luft, Unkraut entfernt, neue Erde aufgetragen und vieles wieder ansehnlich hergestellt. Das war gestern meine Arbeit und es sieht schon ganz gut aus, ist aber längst noch nicht fertig.
Fred war auch fleißig und hat unsere Wiesen von den Maulwurfshügel befreit und anschließend gleich gemäht. Die große Wiese hat hat etwa 6.000 m² und die kleine Wiese noch einmal ca. 2.000 m². Beides hat er gestern bewältigt und war danach gut durchgeschüttelt. Jetzt ist erst einmal wieder eine Linie drin und es sieht wieder sehr gut aus.

Stiefmütterchen mit Traubenhyazinthe

Unter unserem Vogelhaus, das immer noch gut besucht ist, lagen eine Menge Schalen der Sonnenblumenkerne herum. Ich wollte sie wegbringen und da sah ich, es waren eine Menge Triebe darunter von den Kernen, die gekeimt hatten.So nahm ich eine Schaufel und brachte sie an Stellen, wo Fred nicht mäht und hoffe nun, dass wir eine Menge Sonnenblumen bekommen. Ich bin gespannt, was daraus wird. Ein paar habe ich erst einmal in einen Topf gepflanzt, um wenigstens einige zu retten, wenn es so nicht klappt.
Am späten Nachmittag ließen wir uns erschöpft auf unsere Gartenstühle nieder und genehmigten uns ein Pils. Cleo und Cäsar waren dabei und richtig glücklich, wieder so viel im Freien zu sein. Cäsar beglückte uns gestern mit ein paar kleinen Kunststückchen, die er nur vorführt, wenn er gut drauf ist.
Eine Bachstelze haben wir auch wieder, die oft auf dem Boden herum stolziert. Ich hoffe, es wird sich noch ein Partner finden, wie in den letzten Jahren. Unsere Vogeltränken sind gefüllt mit Wasser und werden gut angenommen. Bei uns haben sie doch ein kleines Paradies gefunden, wo immer Futter und Wasser vorhanden ist. Lassen wir uns mal überraschen, was sich noch so alles bei uns ansiedelt.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!