Donnerstag, 12. Mai 2016

Die Eisheiligen sind da ....

und trotzdem hatten wir heute einen angenehmen und warmen Tag bei 25°C. Aber die nächsten Tage werden kühler und am 15. Mai ist der letzte Tag der Eisheiligen, danach sollte es keinen Bodenfrost mehr geben.
Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und zum Schluss kommt dann die kalte Sophie. Danach werde ich meine frostempfindlichen Kübelpflanzen ins Freie stellen. Viele haben schon im Haus getrieben und sind recht empfindlich gegen Sonne. Also werde ich sie erst einmal an ein schattiges Plätzchen stellen. Besonders aufpassen muss man bei der Bougainvillea. Diese Erfahrung habe ich selbst gemacht und da sie schon reichlich zarte grüne Blätter hat, wäre es schade, wenn sie diese wieder verlieren würde. Geranien kann man schon früher ins Freie stellen, allerdings sollte man sie keinem Frost aussetzen. Ich achte da immer auf den Wetterbericht und wenn sich die Temperaturen der Frostgrenze nähern, dann hole ich sie für eine Nacht wieder ins Haus. Bisher hatte ich Glück, muss aber weiter aufpassen.   
Mein weißer Flieder
Für Freitag ist Regen angesagt, der auch dringend nötig ist, denn der Boden ist total ausgetrocknet. Wenn es nicht regnet, dann muss gegossen werden und das ist bei uns viel Arbeit. 
Leider werden wir an Pfingsten noch keine blühenden Pfingstrosen haben, sondern nur die dicken Knospen bewundern können. Dafür blühen aber immer noch die Maiglöckchen und der Flieder, der einen betäubenden Duft verbreitet.
Die Knopsen meiner Pfingstrosen
In den letzten Tagen sind Büsche und Bäume richtig grün geworden und mit ihrem dichten Blätterwerk spenden sie auch Schatten. Es ist schon unglaublich, was so ein paar warme Tage alles bewirken können.
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag! 
Meine Schneeballen