Dienstag, 31. Mai 2016

Endlich Regen ....

und dazu noch ein kurzes aber heftiges Gewitter! Das Gewitter hätte es nicht gebraucht, denn da sind meine Tierchen voller Angst. Cäsar fühlt sich sicher im Haus aber Cleo möchte dann nach oben und verkriecht sich in ihrer Hütte. Wir hatten einen Einschlag ganz in der Nähe, so dass wir ein beben im Haus verspürten. Es war ein gewaltiger, krachender Schlag, der sogar mich erschreckt hat. Aber danach war Ruhe und es regnete leise und recht lange vor sich hin. Die Fässer sind wieder mit Regenwasser gefüllt.
Mir war es eigentlich klar, dass es regnen würde, denn wenn ich Fenster putze, dann regnet es auch danach. Selten, das es einmal anders wäre. Vier große Fenster zur Straßenseite hatte ich innerhalb kurzer Zeit geputzt. Nicht ein Spaziergänger kam vorbei, so flink war ich. Die Fenster haben kaum etwas abbekommen vom Regen, denn da ist ein großzügiger Dachüberstand.


Gestern morgen war es schon in aller Frühe recht warm und wir hatten eine Tagestemperatur von 28°C. Nach dem Regen hat es abgekühlt und es war eine gute und erfrischende Luft. 
In meiner alten Heimat in Baden Württemberg gab es reichlich Unwetter. In Schwäbisch Gmünd, wo ich mal eine Zeit lebte und auch in Schwäbisch Hall, das ich sehr gut kenne. Da hat es Häuser teilweise abgerissen und eine Wasserlawine ergoß sich von der Oberstadt in Schwäbisch Hall durch den ganzen Ort. Die Menschen dort tun mir leid, schließlich können sie ja nichts dafür. Das Wasser konnte einfach nicht abfließen, da sie Kanalrohre heute nicht mehr in dieser Größe verlegt wurden, wie vor vielen Jahren. Auch hat es einfach viel zu wenig Abflussmöglichkeiten. Wenn es hier bei uns einmal so regnet, dann steht das ganze Dorf unter Wasser. Denn als die neue Leitung auch über unser Land verlegt wurde, haben sie das Gefälle falsch berechnet. Wir sind dann zwar als Letzte dran aber das ist uns kein Trost. Hoffentlich müssen wir das nie erleben!
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!