Sonntag, 3. Juli 2016

Cleo macht mir wieder Sorgen ....

nachdem es ihr die letzten Tage wieder sehr gut ging und sie lebhaft war, ist sie seit Freitagabend nicht so gut drauf. 
Meine Chihuahuahündin Cleo
Am Freitag lief sie noch ganz alleine die Treppe hoch in unser kleines Wohnzimmer. Dort fühlt sie sich am wohlsten. Schon lange ist sie nicht mehr alleine die Treppe hoch gelaufen, deswegen habe ich die Küchentüre offen gelassen als ich einen Wäschekorb mit gebügelter Wäsche nach oben brachte. Die Wäsche habe ich in unserem begehbaren Schrank untergebracht und danach ging ich wieder nach unten. Als ich nach Cleo sah, war sie verschwunden. Sie war nicht mehr in der Küche und so ging ich wieder nach oben und tatsächlich hatte sie es sich dort in ihrer Hütte gemütlich gemacht.
Ich vermute stark, dass es von dem Wurmmittel kommt, das ich ihr verabreicht habe, denn beim letzten mal war es ganz genau so. Am Freitagabend hat sie dann erbrochen aber das Wurmmittel hat sich wohl in ihrem Magen aufgelöst. Am Samstag hat sie kaum etwas zu sich genommen. Des weiteren hat sie immer gehechelt, obwohl es gar nicht so warm war. 
Gestern hat es fast den ganzen Tag geregnet und wenn ich mit Cleo draußen war, wollte sie auch gleich wieder ins Haus. Erst am Abend kam dann doch noch die Sonne aber es war recht kühl. Trotzdem wollte sie keinen Spaziergang mit mir machen.
Fred ging es gestern auch nicht so gut, vermutlich waren es Kreislaufstörungen, denn es war ihm schwindlig. Gegen Abend ging es ihm auch etwas besser und am Sonntag ist es hoffentlich wieder vorbei.
Cäsar und ich, wir hatten keine Probleme und Cäsar war am Abend als die Sonne schien auch draußen stromern. Pünktlich zum Abendbrot kam auch Cäsar wieder ins Haus und schaute sofort auf seinen Napf, der natürlich gut gefüllt bereit stand.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Cäsar wie er leibt und lebt