Donnerstag, 11. August 2016

Kühl und regnerisch ....

waren die letzten zwei Tage aber zum Wochenende soll es wieder wärmer werden. Fred war am Dienstag in Greifswald in der Uniklinik zur Untersuchung. Alles sieht sehr gut aus, was uns natürlich freut. Der nächste Untersuchungstermin ist dann erst wieder im Oktober.
Während es in Greifswald geregnet hat, schien hier die Sonne. Erst als Fred nach Hause kam, brachte er wohl das regnerische Wetter aus Greifswald mit. Uns war es aber egal, denn haben ja eine gute Nachricht bekommen. 
Gestern habe ich mich dann auf den Weg nach Friedland gemacht und wollte dort einige Dinge einkaufen. Dieses mal habe ich sogar alles bekommen was ich brauchte und nebenbei noch etwas für mein Zimmer eingekauft. Ein schönes weißes Sitzkissen habe ich gefunden, da konnte ich einfach nicht widerstehen. Außerdem fand ich noch einen Seestern passend in der Farbe meiner Tapeten. Manche finden es vielleicht kitschig aber ich mag den Seestern. Er wird ein schönes Plätzchen an der Wand bekommen. 
Außerdem habe ich mir ein paar gute Fläschchen Rotwein gekauft. Nachdem ich an meinem Geburtstag den teuersten Wein meines Lebens getrunken habe, musste ich Nachschub holen. Es war ein Rothschild Wein, der letzte, den mir noch mein Mann geschenkt hat. Damals war er nicht so teuer aber er hat im Laufe der Jahre an Wert gewonnen. Er hat gut geschmeckt aber soviel würde ich für eine Flasche Wein niemals ausgeben. 20 Euro ist das höchste der Gefühle, mehr nicht. Wenn man Wein richtig lagert, dann kann man schon mal so einen wertvollen Wein zu einem besonderen Anlass trinken.


Ich hatte mir vor vielen Jahren man einen Chianti bestellt auf Empfehlung eines Freundes. Als der Wein kam, probierte ich ihn und fand ich gar nicht so gut. Ich lagerte ihn ein paar Jahre und als ich dann wieder mal eine Flasche öffnete, war ich ganz begeistert von dem Geschmack. Ein gutes Tröpfchen sollte man also nicht gleich vernichten.
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!