Donnerstag, 29. September 2016

Apfelessig, das Naturheilmittel ....

das jeder kennt und schon seit Jahrtausenden angewendet wird. Es ist gut für Haut und Haare, innerlich angewendet unterstützt es beim abnehmen. Er findet seine Anwendung bei Erkältungen wie Husten, Schnupfen. Er hilft aber auch bei der Entfernung von Warzen, Fußpilz, Wunden. Dazu kann er Gelenkentzündungen eindämmen.
Apfelessig enthält unter anderem Folgendes:
  • Vitamine: A, B1, B2, Niacin, B6, Folsäure, B12, C, Phenole und Flavonoide, 
  • Mineralstoffe: Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Schwefel, Natrium und Chlor, 
  • Spurenelemente: Eisen, Bor, Fluor, Jod, Kupfer, Mangan, Molybdän, Selen, Silizium, Zink, 
  • Organische Säuren: Essigsäure, Probionsäure, Tannin, Zitronensäure, Karbolsäure, Aminosäure, 
  • zahlreiche Enzyme.
Reichert man den Apfelessig mit Honig an, dann hat man einen kleinen Zaubertrank, den man selbst herstellen kann. Täglich ein Glas Wasser mit zwei Teelöffeln Apfelessig und etwas Honig ist er ein Mineralien und Vitaminlieferant. Zudem hat er auch eine desinfizierende Wirkung und unterstützt die Darmflora.
Ich selbst benutze Apfelessig täglich für meine Haut und creme mich anschließend mit Kokosöl ein. Es lässt sich leicht verreiben, zieht schnell in die Haut ein und ist wesentlich günstiger als eine gekaufte Creme mit Konservierungsmittel.
Wenn Ihr mehr wissen wollt, fragt mich. Ich kenne einige Rezepte, die ich hier nicht alle aufführen kann. Es ist nicht teuer, dieses Naturheilmittel einfach mal auszuprobieren.
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!