Mittwoch, 25. Januar 2017

Milchbauern demonstrieren in Brüssel ....

Foto: Emmanuel Dunand/afp/Getty Images

und versprühen dabei Milchpulver mit einem Gebläse auf das EU Ratsgebäude. Die Landwirte wehren sich damit gegen den Preisverfall der Milch. Sie befürchten, dass die EU 400.000 Tonnen Magermilchpulver auf den Markt wirft, der den Milchpreis wieder unter Druck bringt.
Quelle: EPOCH TIMES

Vermutlich wird nicht viel passieren aber sie haben es wenigstens versucht.

Nach neuesten Meldungen hat die SPD nun ihren Kanzlerkandidaten nominiert. Es ist Martin Schulz, der ehemalige Buchhändler, Bürgermeister von Würselen und Präsident des EU Parlaments. Für die SPD dürfte das der größte Reinfall werden, denn Martin Schulz ist nicht sehr beliebt. Warum sieht man immer wieder die gleichen Gestalten? Mir würde ein neues, unverbrauchtes Gesicht besser gefallen. Aber im Grunde ist mir das egal, denn ich wähle ihn nicht, genau so wenig, wie ich Merkel wähle.
Quelle: FAZ

Was gibt es sonst noch Neues? Flüchtlinge machen Urlaub in ihrem Heimatland aber das ist ja schon bekannt. Deutschland, Österreich und auch die Schweiz finanzieren so deren Familien in der Heimat und diese Länder erhalten gleichzeitig Devisen. Bei Eritreern ist das eine alt bekannte Masche, die hier ansässige Steuerzahler finanzieren müssen. Auch sind viele Flüchtlinge mit mehreren Identitäten gemeldet, um sehr viel Geld einzustreichen. Man weiß es, tut aber nichts dagegen.
Quelle: Basler Zeitung
Quelle: NDR - Asylbetrug vertuscht

Trotz allem, einen schönen Mittwoch!