Montag, 27. März 2017

Ein Sonnenbad ....

an einem geschützten Plätzchen macht einfach gute Laune und lässt Depressionen verschwinden, sofern man welche hat. Gerade der Frühling eignet sich besonders für kurze Sonnenbäder, der die Haut bräunt, ohne sie zu verbrennen. Nach der dunklen Winterzeit verlangt der Körper nach Vitamin D und das am besten in natürlicher Form. Ich fühle mich nach so einem kleinen Sonnenbad wie neu geboren.

Mein Tulpenstrauß

Der erste Tag der Sommerzeit war recht sonnig und mit angenehmen Temperaturen. Unsere Pflanzen stehen immer noch herum, werden aber heute eingepflanzt. Am Sonntag haben wir noch einmal besprochen, wo welche Pflanzen hin sollen.
Die Auswahl der Pflanzen sind für das Auge gedacht aber auch unsere Vogelwelt haben wir nicht vergessen. Mittlerweile sind die Elstern verschwunden, dafür haben wir zwei Amselpaare, die sich anscheinend sehr wohl fühlen hier bei uns und ganz hervorragende Sänger sind sie auch. Leider ist es mir noch nicht gelungen, sie auf einem Foto festzuhalten. Es sind halt doch immer weite Wege, die man zurücklegen muss. Hat man es aber mal geschafft, dann sind die Amseln verschwunden. Aber irgendwann klappt das schon!

Für die Vogelwelt haben wir eine Schlehenhecke, die gut bewohnt ist. Sanddorn, Hippophae rhamnoides Orange Energy, den haben wir bestellt und bekommen. Er soll wohlschmeckende Beeren mit einem hohen Vitamin C Gehalt in reichlicher Menge hervor bringen. Wir lassen uns da mal überraschen.

Dann haben wir noch eine Kupfer Felsenbirne, Amelanchier lamarckii, sie sehr leckere, blauschwarze, süße Früchte in Beerenform hervor bringt. Man kann sie zu Marmelade, Kompott, Mus oder Saft verarbeiten, sofern man selbst noch etwas abbekommt. Der Geschmack wird beschrieben als eine Art Mischung aus Pflaume und Heidelbeere mit einem Hauch von Marzipan. Lassen wir uns mal überraschen!

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine traumhaft schöne Frühlingswoche!

Meine Schneestolz Blümchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen