Donnerstag, 19. Oktober 2017

Organspende ....

immer wieder wird man damit konfrontiert und hat es nicht leicht eine Entscheidung zu treffen. Der Staat hat uns nun die Entscheidung abgenommen. Jeder ist Spender, der nicht extra ein Dokument mit sich führt, indem er sich dagegen entscheidet.

Wer ein Organ braucht, der hofft natürlich auf eine Spende. Ich persönlich möchte keine Organspende, denn es sprechen zu viele Dinge dagegen.


Der Hirntot wurde erst möglich weil im Jahr 1952 die Herz- Lungenmaschine erfunden wurde. Vorher waren die Menschen tot, wenn ihr Herz stillstand. Mit Hilfe dieser neuartigen Maschine wurde der Mensch nun vor dem Tode bewahrt oder, je nach Sichtweise, am Sterben gehindert. So definierte die Bundesärztekammer im Jahr 1982: "Hirntod ist der irreversible Ausfall der gesamten Hirnfunktion." Und spricht gleich darauf aus, worum es eigentlich geht: "Damit ist die Entnahme von bis zuletzt durchbluteten Organen bei Toten möglich."

In der Schweiz werden bei Organentnahmen die Toten mit einer Vollnarkose betäubt. In der BRD spart man sich das. Wer mehr wissen will, dem empfehle ich hier zu lesen.

Heilung durch Fremdorgane?

Es ist eine PDF Datei, die man sich herunterladen kann.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!



2:12 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen