Montag, 20. November 2017

Damit fing es an ....

mit Mais. Schon vor vielen Jahren wurde Genmais produziert, dann folgte die Kartoffel Amflora, die auch genverändert war. Mittlerweile dürften wir alle schon Gen-veränderte Produkte zu uns genommen haben.


Dazu kommt noch das besprühen mit Glyphosat von Monsanto oder Butisan von BASF. Das dürfte ja mittlerweile eins sein. Es soll ein Pflanzenschutz sein, der Unkräuter vernichtet. Für mich ist es ein Gift, das wir alle schon in unserem Körper haben dürften. Was ist damit nicht schon alles verseucht? Der Ackerboden, das Wasser, Mensch, Tier und Natur.

Ich habe mir vorgenommen, nichts von Firmen zu kaufen, die mit Monsanto oder auch BASF zusammen arbeiten. Das ist sehr schwer, da sie immer neue Firmen kaufen.

Hier habe ich eine Liste für Euch, die sehr interessant ist.


Es gibt viele Videos darüber, googelt einfach mal nach "Monsanto" und Ihr werdet fündig.
Ehemalige Monsanto Manager sind mittlerweile in wichtigen politischen Positionen. Wäre die EU ein Verein, der sich für Menschenrechte interessiert, dann hätte man das Glyphosat schon lange verboten.

Wir sind selbst mit Butisan von BASF zwei mal in Berührung gekommen, da es hier neben unserem Grundstück auf dem Acker versprüht wurde. Fred hat den Versprüher nach dem Namen des Mittels gefragt und daher wissen wir nun, was es war. Es war das erste mal am 30.08.2017 und das zweite mal im September. Noch heute habe ich mit den Nachwirkungen zu kämpfen. Und das, obwohl wir uns gleich den Mund ausgespült haben, wie es auf dem Handblatt von BASF geschrieben steht. Außerdem haben wir danach auch noch geduscht und unsere Klamotten wanderten in die Waschmaschine. Wer behauptet, es wäre nicht gesundheitsschädlich, der lügt!

Mittlerweile wissen wir ja, was Merkel mit unserem Land vor hat. Sie will Deutschland, ja ganz Europa vernichten. Aber nun haben sich auch paar einflussreiche Leute zu Wort gemeldet und das Blatt scheint sich langsam zu wenden. Hoffen wir mal das beste!

Hier habe ich noch einen sehr guten Artikel über Merkel gefunden. Es ist ein langer aber sehr interessanter Artikel, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Quelle: FAZ - Merkel - ein Rückblick

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine angenehme Woche!



7:20 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen