Samstag, 6. April 2019

Frühlingsleuchten ....


Die letzten Tage hatten wir hier bei uns in Mecklenburg Vorpommern ganz herrliche Frühlingstage mit viel Sonne und Wärme. Die Natur entfaltet ihre schönste Seite, überall grünt und blüht es. Forsythien stehen in voller Blüte, die weithin leuchten.

Ich habe mir selbst Ableger gezogen, die mittlerweile schon zu großen Büschen geworden sind. Eine gekaufte Forsythie ist leider immer noch klein und schmächtig. Woran das wohl liegen mag?

Jeden Tag unternehme ich einen Rundgang mit unseren Tierchen über unser Grundstück. Ich betrachte jede einzelne Pflanze und freue mich, wenn es ihr gut geht. Unser Sanddorn, den wir vor zwei Jahren eingepflanzt haben, der hat mittlerweile eine Größe, die sich sehen lassen kann. Und unsere kleinen Mammutbäumchen, die sehen im Frühjahr immer so aus als gehen sie ein. Aber einen Monat später fangen sie dann an, so richtig auszutreiben. Nun verstehe ich auch, warum viele Leute sagen, sie haben ihre kleinen Bäumchen nicht durchgebracht. Ich gebe so schnell nicht auf!

Einen schönen und sonnigen Sonntag wünsche ich Euch!


Frühlingsglaube

Die linden Lüfte sind erwacht,
Sie säuseln und weben Tag und Nacht,
Sie schaffen an allen Enden.
O frischer Duft, o neuer Klang!
Nun, armes Herze, sei nicht bang!
Nun muss sich alles, alles wenden.

Die Welt wird schöner mit jedem Tag,
Man weiß nicht, was noch werden mag,
Das Blühen will nicht enden.
Es blüht das fernste, tiefste Tal;
Nun, armes Herz, vergiss der Qual!
Nun muss sich alles, alles wenden.

Ludwig Uhland

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen