Montag, 21. Oktober 2013

Alles mögliche und unmögliche ....

passiert in Deutschland und auf der ganzen Welt. 

Heute schaute ich mir mal wieder einen Film an und die Hauptdarstellerin war Veronica Ferres. Früher habe ich sie gerne gesehen aber seit ich weiß, sie ist mit Carsten Maschmeyer zusammen lebt, da mag ich diese Frau nicht mehr. Ich überwand heute mal meine Abneigung und schaute mir den Film "Gefährliches Schweigen" an. Die Ferres ist alt geworden und sie sieht verlebt aus. Dabei ist die Frau erst 48 Jahre jung und tut ja eigentlich nicht viel. Wer weiß, vielleicht liegt es an den vielen Partys, die im Hause Maschmeyer gegeben werden. Schließlich ist dort die Prominenz aus Politik zu Gast.

In dem Film fiel mir auf, dass es mittlerweile in den Großstädten gefährlich zu geht. Ich möchte da wirklich nicht leben. So bewußt wie heute, ist mir das noch nie aufgefallen. Hier lebt man doch fernab des Rummels in Ruhe und mitten in der Natur.

Ferner fiel mir auf, dass mittlerweile die Kinder der alten Schauspieler schon große Rollen bekommen. Ich stieß auf Namen wie Hörbiger oder auch Wepper. Hier dürfte es nicht anders sein als in der Politik!

Wir werden alle erstaunt sein, wenn die Kinder der Ursula von der Leyen in die Politik drängen. Es wäre dann schon die dritte Generation, die auf Kosten der deutschen Steuerzahler lebt. Sie haben eben gut vorgesorgt und wissen, wie leicht man sich das Geld dort einverleiben kann. Ich denke, es ist an der Zeit die politische Tätigkeit auch in Deutschland auf höchstens acht Jahre zu begrenzen. Wenn man sich Schäuble anschaut, der hat sein ganzes Leben auf Steuerzahlerkosten verbracht und seine Kinder und Schwiegersöhne auch gut untergebracht. Klappt es nicht in der Politik, dann gibt es ja noch die öffentlich, rechtlichen Medien, wo man seine Familie gut unterbringen kann.

Es wird Zeit, dass diese Vetternwirtschaft beendet wird!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Rose in pink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen