Sonntag, 29. Mai 2016

Bei uns ist immer was los ....

obwohl ein kleines und ruhiges Dorf, liegt es doch an einer Bundestrasse, die im Sommer gut befahren ist. Und immer wieder kracht es hier in unserem Ort. Dabei ist alles so übersichtlich und mir unverständlich.
Meine Weigelie
In der Nacht zum Samstag hörte man gegen drei Uhr die Feuerwehr und da alles ausgetrocknet ist, dachten wir schon an einen Waldbrand. Wir wohnen ja direkt am Wald und so habe ich dann auch gleich nachgeschaut. Aber da war zum Glück nichts. 
Am nächsten Tag erfuhren wir dann, es hatte einen schweren Unfall gegeben. In der Ortsmitte gibt es eine Linkskurve, die wohl zu schnell genommen wurde. Ich meine, die ist gar nicht gefährlich und man könnte die Kurve sicher mit 80 KMH gut nehmen. Auf jeden Fall kam der Fahrer eines PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte mehrere Bäume und fuhr dann gegen die Treppe unseres einzigen Ladens im Ort. Der Fahrer wurde schwer verletzt und der Wagen fing auch schon an zu brennen. Zum Glück kam schnelle Hilfe und der Verletzte wurde nach Neubrandenburg in die Klinik gebracht. Ich frage mich eigentlich, warum nach Neubrandenburg, denn Anklam ist viel näher? Aber wahrscheinlich wurde er mit einem Rettungshubschrauber nach Neubrandenburg gebracht, denn schnelle Hilfe gibt ist eher als in einer Großstadt. Das weiß ich aus eigenen Erfahrungen!
Ansonsten haben wir den Tag ruhig und ohne viel Arbeit verbracht. Ich konnte mich zum Glück noch bremsen mit dem Fenster putzen, da wir auf Regen hofften. Aber kein Tropfen fiel und unsere Wiese sieht verbrannt aus. 
Der hintere Bereich, den haben wir mit einem Rasensprenger gerade noch gerettet aber es wird Zeit, dass es hier mal regnet. Früher habe ich mir darum keine Gedanken gemacht aber wenn man selber Land hat, da denkt man dann ganz anders.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!