Mittwoch, 15. März 2017

Zerstörung der Umwelt ....

aus Gier einiger Menschen, die kein Gewissen haben.


Hier in Vorpommern Greifswald ist ein riesiger Windpark geplant, den eigentlich keiner will außer den Investoren. Zuviel Natur wird durch diese vielen Windräder hier zerstört. In den letzten Tagen wurden gesunde Bäume gefällt, wovon sich auf einem der Nistplatz eines Rotmilans befand. Natürlich blieb der Täter unbekannt! Der Rotmilan gilt als streng geschützte Art dessen Erhalt staatlich gefördert wird. Um so schlimmer erscheint mir die Tat dieser Verbrecher, die immer wieder Greifvogel Horste mutwillig zerstören. Und nun wurden weitere Horste zerstört.

In den nachfolgenden Artikeln wird meist Tacheles geredet aber ändern wird sich wohl nichts!
Quelle: Focus
Quelle: NDR
Quelle: Nordkurier

Jeder ahnt wer sich dahinter verbirgt aber leider fehlen die Beweise. Ein Entzug der Baugenehmigung für den Windpark in den nächsten 50 Jahren, würde das morden dieser Greifvögel sofort beenden. Darum kümmert sich aber keiner, sondern sie zeigen lieber kleine Leute an, die einen Carport errichten, genehmigungsfrei. Fast jeder weiß es aber niemand tut etwas. Es ist wie mit Merkel, die gegen Recht und Gesetz verstößt und keiner hält sie auf.

Aber die Zeit wird kommen, wo sich all diese Verbrecher vor Gericht verantworten müssen!

Hier noch ein interessanter Artikel, der alles oder auch nichts sagt aber Hoffnung gibt.
Quelle: Nachtwächter

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Rotmilan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen