Montag, 9. Dezember 2013

Bedrohliche Situation ....

in Kiew, dort wird es sicherlich noch zur Eskalation kommen. Ist das gewollt? 

Vermutlich wird diese ganze Aktion von der EU unterstützt mit viel Geld. Ich würde der Ukraine und den Menschen dort raten, der EU nicht beizutreten. Die Menschen, die in die EU gezwungen wurden sind zum größten Teil verarmt. Nutznießer des Euro und der EU ist eine kleine Klicke Menschen, die immens reich wurden auf Kosten der Ärmsten. Die Köpfe in Brüssel wurden nicht demokratisch gewählt und bestimmen über 500 Millionen Menschen. 

Wäre in allen Ländern abgestimmt worden, dann wäre es demokratisch aber so. Nein, so ist es total undemokratisch und ich wünsche mir, dass dies bald ein Ende hat. Nationale Politiker beten die EU an und stellen Kritiker in die rechte Ecke. Die Ukraine wäre gut beraten sich Russland anzuschließen. Dort wird es ihnen besser gehen als in der EU.

Wer jetzt sagt, Russland ist nicht demokratisch, der soll sich mal Deutschland oder die EU anschauen. Ich persönlich würde Putin vorziehen, denn der tut sehr viel für sein Land, während deutsche Politiker gegen ihr eigenes Volk handeln. Deutschland ist nicht souverän und kein deutscher Politiker will diesen Zustand ändern. Dabei gibt es Parteien, die dafür kämpfen aber der deutsche Michel wählt immer wieder Parteien, die den Ausverkauf unseres Landes vorantreiben.

Der Kampf um die Ukraine ist eine Farce. Eigentlich geht es nur darum, dass unser große Freund, die USA, der alle auf dieser Welt bespitzelt, dort Militärbasen aufstellen kann. Dass sich ein Vitali Klitschko dafür her gibt ist mir unverständlich. Schade, meine Sympathie hat er dadurch verloren.
Quelle: FAZ 

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Sonnenuntergang in Vorpommern-Greifswald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen