Samstag, 7. Februar 2015

Bitterkalt ....

war es letzte Nacht bei uns. Am Freitag war es den ganzen Tag unter 0°C und die Pflanzen waren mit einer Eisschicht umgeben. Es sah fantastisch aus! Vergangene Nacht hatten wir -14°C aber schon am Morgen war es ganz anders. Fred wollte heute nach Anklam in den Baumarkt und sagte zu mir, es regnet. Ich schaute am Fenster raus aber da war kein Regen zu sehen. Was er hörte, das war Schmelzwasser, denn es war wesentlich wärmer geworden. Als ich gegen Mittag auf das Außenthermometer sah, da hatten wir schon 5°C. So konnte Fred dann ohne Glatteisgefahr nach Anklam fahren.
Unser Vogelfutter war verfüttert. Ich habe nur noch Meisenknödel, Sonnenblumenkerne oder gemischtes Streufutter war in Friedland überall ausverkauft. Fred brachte heute dann noch zwei Säcke Sonnenblumenkerne mit, die sehr teuer waren. Aber das sind uns die Vögelchen wert. Ich habe gleich das Vogelhäuschen aufgefüllt und schon kamen sie wieder in Scharen an. Mehr als hundert Vögel kommen täglich zu uns. Sogar ein Elsterpärchen schaut jeden Tag bei uns vorbei. An das Vogelhäuschen gehen sie nicht, zumindest habe ich sie da noch nicht gesehen. Letztens saßen sie auf meiner Fensterbank am Küchenfenster. Leider viel zu kurz, um ein Bild davon zu machen.
Streuner, der schwarze Kater kommt auch wieder jeden Tag. Und natürlich bekommt er sein Futter bei uns. Mindestens 3 mal am Tag kommt er und wenn Cleo ihn sieht, dann wird sie wild und bellt, was das Zeug hält. 
Der Schnee schmilzt langsam vor sich hin und der Frühling wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen